Weight Watchers Rezepte kostenlos mit Punkten

Auf dieser Seite finden Sie verschiedene kostenlose Weight Watchers Rezepte mit Bildern und Punkten. Wir erklären, welche Lebensmittel zur Zubereitung verwendet werden und was bei der Zubereitung des Weight Watchers Essen zu beachten ist.

“Weight Watchers” oder zu Deutsch auch “Gewichtsbeobachter” ist ein Konzept zur Gewichtsreduktion. Es ist auf langfristige Gewichtsregulierung und die Umstellung der Essgewohnheiten seiner Verwender ausgelegt. Die Wirksamkeit des Weight Watchers Konzept ist in mehreren Studien weltweit nachgewiesen worden und zeichnet es somit als das vielleicht erfolgreichste Konzept im Dschungel der “Abnehm-Theorien” aus.
Aber wie sieht dieses Konzept denn nun aus? Es funktioniert alles sehr einfach, denn gemäß der persönlichen Daten jedes einzelnen Anwenders, sprich Alter, Gewicht, Geschlecht und Körpergröße gibt es Tabellen, die jedem den täglich zugelassenen Verzehr von Nahrungsmitteln durch Punkte einteilt und alle Lebensmittel mit verschiedenen Punkten kennzeichnet.



Zu dem Zwecke einer weiterhin gesunden Ernährung, die nicht darauf basiert, dass einzelne Anwender ihr Tageskonto an Punkten für ein Mahlzeit plündern, schnell an Heißhungerattacken leiden und danach schnell den Faden verlieren, gibt es natürlich einige Rezeptideen, die satt machen und zeigen, dass Schlemmen und langfristiges Abnehmen keinen Widerspruch darstellen.

Weight Watchers Rezepte kostenlos

Weight Watchers Rezept Lasange
Alles erstes stelle ich ein Weight Watchers Rezept für eine Karottenlasagne vor. Sie ist in knapp einer Stunde auf den Tisch gebracht und mit 9 Weight Watchers Punkten ein sättigendes Gericht, dass das Punktekonto nicht allzu sehr in Mitleidenschaft zieht. Was wird also für 2 Portionen benötigt?


    • 300 Gramm Karotten
    • 500 Gramm Tomaten
    • 200 Gramm Frischkäse ( mit bis zu 1 % Fett absolut)
    • 250 ml Gemüsebrühe
    • 6 Stück trockene Lasagneblätter
    • Pflanzenöl
    • Salz
    • Pfeffer
    • Zucker
    • Curry



Zubereitung des Weight Watchers Gericht

Das Gemüse wird nun im Pflanzenöl einige Minuten angedünstet und mit den Gewürzen abgeschmeckt. Die Gemüsebrühe und der Frischkäse geben der Sauce nun eine schöne Konsistenz und nachdem diese Mischung noch einmal aufgekocht wurde, ist sie auch schon bereit zu Lasagne verarbeitet zu werden, indem abwechselnd diese Sauce und die Lasagneplatten in eine kleine Auflaufform geschichtet werden, wobei darauf zu achten ist, dass die erste und die letze Schicht aus Gemüsesauce besteht. Das ganze kommt nun für 40 Minuten à 200°C in die mittlere Backofenschiene und ist danach fertig.

Bereits dieses Rezept lässt die Vielfalt und Kreativität der Weight Watchers Küche erahnen, ist aber nur ein kleiner Vorgeschmack.

Weight Watchers Gulasch Rezeptweight watchers

Für Freunde des deftigen gibt es bei Weight Watchers ein klassisches Gulaschrezept, das Lust auf die kalten Tage und dieses Gericht macht. Es ist sehr reichhaltig und hat daher 11 Punkte.
Für 4 Portionen benötigt man:

  • 4 Paprika
  • 6 Zwiebeln
  • 6 Tomaten
  • 400 Gramm Rindergulasch
  • 200 Gramm Schweinegulasch
  • Tomatenmark
  • 100 ml Tomatensaft
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 250 Gramm Nudeln
  • Wasser
  • Speisestärke
  • Pflanzenöl

und als Gewürze noch:

  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Knoblauch
  • Kümmel
  • Thymian
  • Zitronenschale

Zubereitung

Die Zubereitung gestaltet sich trotz derartig vieler Zutaten als sehr viel einfacher als man denkt. Das Gemüse würfeln. Zuallererst jedoch das Gulasch in Pflanzenöl scharf anbraten. Bald darauf mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Danach werden die Zwiebeln und das Tomatenmark hinzugefügt, welches unbedingt kurz angeröstet werden sollte.

Abgelöscht wird das ganz hinterher mit Tomatensaft und nach und nach mit Gemüsebrühe wieder aufgefüllt. Tomaten, Paprika und die übrigen Gewürze hinzufügen und das ganze langsam für zwei Stunden köcheln lassen. Wichtig hierbei vor allem, dass bei niedriger Temperatur, gerne dann auch etwas länger gegart wird. So können sich die Aromen schonender entfalten und machen das Gulasch zu einem bombastischen Geschmackserlebnis, welches, nachdem die Nudeln gekocht sind, nur noch mit in Wasser aufgelöstem Stärkemehl vermengt wird, um eine sämige Konsistenz zu erlangen.

Ein schönes Rezept für kalte Tage, dass sicher satt macht und daher auch mit 11 Punkten zu Buche schlägt.

Weight Watchers Werbe Video

Apfelkuchen Weight Watchers Rezept

Aber gibt es auch was Süßes? Eine Kleinigkeit, die zeigt, dass es nicht immer eine Sünde sein muss, etwas zu naschen.
Dazu empfiehlt sich beispielsweise das Rezept für einen verführerischen Apfelkuchen mit Streuseln. Er ist schon etwas reichhaltiger und genau das richtige für Naschkatzen und Genießer. Dazu benötigt man:Weight Watchers Rezept Apfelkuchen

  • 300 Gramm Weizenvollkornmehr
  • 145 Gramm Zucker
  • 180 Gramm Halbfettmagarine
  • 2 EL Wasser
  • 1 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 750 Gramm Äpfel
  • eine halbe unbehandelte Zitrone
  • 1 TL Zimt

Zur Zubereitung, die selbst Backlaien sehr leicht von der Hand gehen sollte. Mehl, Zucker, Halbfettmagarine, Wasser und Salz vermischen und zu einem glatten Teig kneten. Dieser wird im Anschluss für 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt.

In der Zwischenzeit wird die Zitronenschale abgerieben und die Zitronen werden ausgepresst. Die Äpfel werden geschält, entkernt und anschließend in Spalten geschnitten.
Der Rand und der Boden einer runden Springform werden nun mit Backpapier ausgelegt und der zuvor kreisrund ausgerollte Teig wird darin, im zuvor auf 180 ° C vorgeheizten Backofen, ausgelegt und mit einer Gabel mehrmals eingestochen.
Sodann wird der Mürbeteig mit den Apfelspalten belegt und alles wird mit Zitronenabrieb, Zitronensaft und beträufelt. Einen EL Zucker und den EL Zimt vermischen und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Nun geht es nur noch um Feinheiten. Das restliche Mehl wird mit Zucker und Margarine zu bröseligen Streuseln verknetet, die anschließend auf den Kuchen verteilt werden. Im vorgeheizten Backofen wird der Kuchen nun in 50 bis 55 Minuten goldgelb gebacken.

Dieses Rezept ist einfach und schnell gezaubert und erfüllt die Kaffeetafel mit einem guten Duft und einer ordentlichen Portion Geschmack, trotz Diät.
Dieses Rezept zeigt sehr schön, dass es mit 5 Punkten sowohl zur Vorsicht mahnt zuvor nicht allzu viel fettiges gegessen zu haben, andererseits ist es durchaus ein Genuss auf den man, obwohl der Vorsatz der Gewichtsreduktion steht, nicht verzichten muss.

Die vorgestellten Weight Watchers Rezepte haben gezeigt, dass es sowohl herzhaftes als auch süßes und vegetarisches auf dem Weight Watchers Speiseplan gibt. Die Vielfalt ist ein ganz entscheidender Aspekt auf dem Weg zu einem guten Gewicht, einer guten Figur. Langfristig betrachtet ist dies sicherlich die gesündeste und stressfreiste Methode Gewicht zu verlieren und seine Ernährung von Zeit zu Zeit auf gesunde Prinzipien umzustellen. Eins zeigen diese Gerichte aber auch ganz deutlich, nämlich dass Diät nicht bedeutet hungern zu müssen, schon gar nicht bei den gezeigten Weight Watchers Rezepten.